Berichte rund um den Jugendfußball

 

D1-Junioren | Auto Scheller Cup 2019

Administrator (admin@vfb1920de) on 9.2.2019

Am Samstag war die D1 zu Gast in Hemmingen  beim Auto Scheller Cup 2019

Durch Absagen zweier Teams, wurde der Spielmodus geändert und man spielte jeder gegen jeden.

Zuerst war Hemmingen 2 der Gegner. Der VfB Nachwuchs tat sich am Anfang schwer, fand dann aber immer besser ins Spiel und konnten dieses Aufeinandertreffen 3:0  für sich entscheiden. Hemmingen 1 war als nächstes auf dem Spielplan.

Wie schon im Spiel zuvor, brauchten wir eine Weile um Fahrt aufzunehmen und ins Spiel zu finden. Nach schönen Kombinationen und gutem Passspiel,konnte auch Hemmingen 1 letztlich mit 3:0 geschlagen werden. Der FSV Oßweil war eine schwere Aufgabe, sehr diszipliniert und eng am Mann spielten sie die Partie.
Tamm fand diesmal nicht das richtige Mittel. Durch einen abgefälschten Schuss konnten wir aber dann doch in Führung gehen und das Ergebnisse auch bis zum Ende halten.

Vom Anspiel an war der VfB gegen den TSV Schwieberdingen jetzt hellwach und konnte schon nach 8 Sekunden zum 1:0 einnetzen.
Starke Verteidigung und wieder sehr schönes Passspiel waren im diesem Spiel der Garant für einen 5 zu 0 Sieg.

Auch gegen den SKV Rutesheim brauchten wir sehr lang um ins Rollen zu kommen. Doch einmal Angefangen, gab es für den SkV kein Rezept mehr. Super herausgespielte Tore durften die mitgereisten Fans beklatschen und feiern. Klasse Abwehr der Tammer ließen auch kein Gegentor zu. Endstand 5:0.

Im Vorletztem Match war der TSV aus Münchingen unser Kontrahent. Wie man mit einem Rückstand umgeht, musste der VfB im diesem Spiel zeigen. Nach einem schnellen Gegntor, rannte die D1 bis kurz vor Ende der Partie vergebens auf das Tor des TSV's. Der Spielfluss aus den anderen Begegnungen war wie weggeblasen, keine Pässe oder zu unsauber gespielte kamen beim Mitspieler an. Zwar konnten wir noch ausgleichen, aber für das Entdcheidende Spiel gegen Weilimdorf, die bis dato alle ihre Spiele gewinnen konnten, musste eine deutliche Leistungssteigerung  her, wollte man um den Turniersieg mitreden.
Es schien als hätte man dieses Unentschieden gebraucht. Konzentriert und mit dem richtigen Willen ging man ans Werk. Weilimdorf tat sich schwer und musste auch das 0:1 hinnehmen. Aus einer kompakten Abwehr gelang es zwei weitere Tore zu erzielen.

Der Anschlusstreffer war jetzt Nebensache. Mit 21:2 Toren gewann man das Turnier verdient. Klasse Leisrung, tolle Spiele.
 
 

Back

Go to top